Seelsorge: Halt in Zeiten der Unsicherheit

So unterstützt Sie die Seelsorge

Ein Krankenhausaufenthalt bedeutet häufig eine Zeit der Unsicherheit: Wird mein Körper die neuen Medikamente gut vertragen? Und was, wenn die neuen Therapien nicht die erhoffte Wirkung bringen? Welche Kraft trägt mich, wenn ich nicht mehr weiter weiß? Wie wird es zu Hause weitergehen? Die Seelsorge ist für Sie da, wenn sich Ihre Fragen und Sorgen zu Wort melden.

Die Seelsorge

  • nimmt sich Zeit
  • hört zu 
  • begleitet durch Sorge und Angst 
  • hilft Ihnen bei der Suche nach Ihrem eigenen Weg      
  • sichert stets Vertraulichkeit zu
  • ermöglicht es, den Gefühlen einmal freien Lauf zu lassen

Das Angebot richtet sich an Patientinnen und Patienten, Ihre Angehörige und Mitarbeitende der Marianne-Strauß-Klinik.

Die Einladung: Kommen Sie, wie Sie sind

Im Mittelpunkt der Seelsorge stehen das Gespräch, das Zuhören und manchmal einfach das Dasein. Uns ist egal, ob Sie katholisch, evangelisch, andersgläubig oder konfessionslos sind – Die Seelsorge achtet die persönliche Einstellung jedes Einzelnen. Es geht um das, was Sie im Moment beschäftigt: Ihre Lebens- und Krankheitssituation, Ihre Sorgen genauso wie die Dinge, die Sie glücklich machen. Seelsorge möchte einen Freiraum eröffnen für das, was ist und zur Sprache kommen will. Die Aufmerksamkeit gilt Ihren Ressourcen. Dabei wird Spiritualität als eine wichtige Dimension und Kraftquelle des Lebens anerkannt. Neben Gesprächen bieten wir Ihnen auch unsere Begleitung durch Gebet oder Segen an. Wenn Sie möchten, sind Sie herzlich in unseren Andachtsraum im Untergeschoss der Klinik eingeladen. Der Raum ist immer offen und bietet Ihnen die Möglichkeit, inne zu halten und in der Stille Kraft zu schöpfen.

Jeden Samstag um 18.00 Uhr feiern wir dort abwechselnd einen katholischen oder einen evangelischen Gottesdienst.

Christiane Kratz
Pastoralreferentin, Dipl. Theologin, Klinikseelsorgerin (kath.)
08151 261-986
christiane.kratz@ms-klinik.de

„Mir ist es wichtig, jeden Einzelnen in seiner momentanen Situation ernst zu nehmen. Das christliche Menschenbild spricht jedem Menschen eine unantastbare Würde zu.“

Frau Kratz, Pastoralreferentin, Dipl. Theologin, Klinikseelsorgerin (kath.)

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Seelsorgerin Frau Kratz ist regelmäßig auf den verschiedenen Stationen unterwegs. Durch die vielen Therapien trifft Frau Kratz Sie vielleicht nicht in Ihrem Zimmer an. In diesem Fall hinterlassen Sie einfach eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, Frau Kratz wird Sie zeitnah zurückrufen: 

Rufen Sie an unter Tel. 08151 261-986 oder schicken Sie eine E-Mail an christiane.kratz@ms-klinik.de. Sie können auch eine Nachricht im Briefkasten vor dem Büro der Seelsorge (Untergeschoss  Raum Nr. U18) hinterlassen. 

Sollten Sie speziell evangelische Seelsorge wünschen, wenden Sie sich bitte telefonisch an das ev.-luth. Pfarramt in Berg: 08151 973176 oder direkt an Pfarrer Johannes Habdank, Tel. 08151 50494.