Fragen und Antworten zum Thema Multiple Sklerose

Allgemeine Fragen zur Klinik

Welche Krankheiten werden in der Marianne-Strauß-Klinik behandelt?
Wir behandeln das Krankheitsbild der Multiplen Sklerose (MS) und verwandte Erkrankungen, beispielsweise die Neuromyelitis optica (NMO). Daneben kann eine Differentialdiagnostik bei Verdacht auf entzündliche oder autoimmune Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks durchgeführt werden.

Kann ich mich als gesetzlich versicherter Patient bei Ihnen behandeln lassen?
Selbstverständlich. Wir behandeln sowohl gesetzlich aus auch privat versicherte Patienten, darüber hinaus Selbstzahler. 

Fragen zum Behandlungskonzept

Ist Multiple Sklerose heilbar?
Multiple Sklerose ist heute leider noch nicht heilbar. Die medizinische Forschung macht allerdings große Fortschritte, die genauen Ursachen der Erkrankung aufzuklären und entsprechende Therapien zu entwickeln. Durch den Einsatz moderner Medikamente ist es heute möglich, den Verlauf der Krankheit positiv zu beeinflussen und oft einen stabilen Zustand zu erreichen. Eine Behandlung mit modernen Medikamenten kann die Häufigkeit und Schwere von Schüben mindern und das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen.

Was bedeutet die Diagnose Multiple Sklerose für mich?
Die Erkrankung hat sehr unterschiedliche Ausprägungen und individuelle Auswirkungen auf unterschiedliche Bereiche, so dass diese Frage nicht ohne Weiteres und kurz zu beantworten ist. Sie können jederzeit gerne eine ausführliche Beratung mit unserem Behandlungsteam vor Ort erhalten oder einen ambulanten Termin vereinbaren. 

Ich möchte eine zweite Meinung zu meiner Diagnose, will aber meinen Arzt nicht verärgern. Noch dazu widerstrebt es mir, die neurologischen Untersuchungen wiederholen zu müssen.
Wenn Sie nur einen Neurologen konsultiert haben, ist es verständlich, eine Bestätigung der Diagnose oder der Therapieentscheidung von einem zweiten Experten einzuholen. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, die stationären Untersuchungen zu wiederholen, wenn aussagekräftige Untersuchungen vorliegen und Kopien dieser Ergebnisse mitgebracht werden.

Fragen zur Unterbringung und zum Serviceangebot

Kann ich ein Einzelzimmer bekommen?
Gerne können Sie diesen Wunsch bei der Anmeldung angeben. Sofern uns ein freies Einzelzimmer zur Verfügung steht, kann dieses gegen einen Aufpreis von Ihnen belegt werden.  

Gibt es in der Klinik eine Cafeteria?
In unserer Klinik gibt es eine Cafeteria, die täglich von 10:30 Uhr bis 13:15 sowie von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr für Sie geöffnet hat. Hier haben Sie die Möglichkeit neben Getränken und Kaffeespezialitäten kleine Snacks, eine warme Suppe oder Kuchen zu erhalten. Des Weiteren können sie hier Zeitschriften kaufen.

Welche weiteren Serviceangebote gibt es in Ihrer Klinik?
Wir bieten unseren Patienten neben einer Handyladestation auch ein Internetcafé an.

Gegen eine Kaution von 20,00 Euro können Sie einen Transponder ausleihen, um auch nach der Schließung der Türen am Abend Zugang zum Haus zu bekommen. Dies wird z. B. notwendig, wenn Sie das Gebäude am Abend oder in der Nacht zum Rauchen verlassen wollen.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einen Wochenpass für die Nutzung des Internets zu erwerben. Die Kosten hierfür betragen 2,00 Euro.

Ich habe eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Kann ich bei Ihnen eine spezielle Kostform erhalten?
Selbstverständlich werden Sie durch unsere Küche mit all dem versorgt, was Sie benötigen, damit es Ihnen gut geht.

Fragen zur Anreise und zum Aufenthalt

Ist eine zwischenzeitige Beurlaubung möglich?
Bitte beachten Sie, dass Beurlaubungen von den Kostenträgern nicht vorgesehen sind und der stationäre Aufenthalt im Haus nicht unterbrochen werden darf.

Darf ich besucht werden?
Selbstverständlich dürfen Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns besucht werden. Bitte beachten Sie dabei die Therapie- und Behandlungszeiten sowie die Öffnungszeiten des Gebäudes.

Besteht eine Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige in der Klinik?
In der Klinik stehen für Angehörigen leider keine Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wir können Ihnen jedoch gerne bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich sein.

Ihre Angehörigen haben die Möglichkeit, auf dem Gelände der Klinik im Gästehaus „Haus der Begegnung“ zu übernachten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Buchung.

Telefon 08151 448562 
Fax 08151 448563
www.dmsg-bayern.de
E-Mail: dmsg-bayern-hdb@dmsg.de

Bei medizinischer Indikation kann in seltenen Fällen eine Begleitperson im Zimmer übernachten, bitte nehmen Sie hierzu vorab Kontakt mit uns und dem Kostenträger auf. 

Wie lange dauert die stationäre Behandlung?
Im Mittel dauert eine Behandlung 2–3 Wochen, dies ist jedoch immer individuell im Einzelfall zu entscheiden.

Wie sind die Erfolgsaussichten einer stationären Behandlung?
Leider ist die Multiple Sklerose bis heute nicht heilbar. Durch unseren multimodalen und interdisziplinären Therapieansatz, dieser beinhaltet neben dem Einsatz moderner Medikamente ein breites therapeutisches Angebot, gelingt es uns jedoch sehr häufig, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und Stabilität zu erreichen. Auch die Lebensqualität unserer Patienten kann oft verbessert werden.

Wie kann ich selbst zum Erfolg meiner Therapie beitragen?
Ihre Mitarbeit und aktive Teilnahme an den Therapien sowie der eigenverantwortliche Umgang mit Ihrer Erkrankung sind uns sehr wichtig. Wir werden Sie begleiten und ermutigen. Genießen Sie in der Marianne-Strauß-Klinik auch die Ruhe, einmal ohne Anforderung von außen an sich selbst zu denken.

Gibt es Besucherparkplätze oder einen Stellplatz für meinen PKW, wenn ich selbst anreise?
Direkt am Haupteingang sind ausreichend Besucherparkplätze vorhanden. Sollten sie mit dem eigenen PKW anreisen, kann dieser gerne auf einem speziell dafür vorgesehenen Parkplatz abgestellt werden. Bitte teilen Sie bei Ihrer Anmeldung diesen Wunsch mit.