Behandlungszentrum Kempfenhausen für Multiple Sklerose Kranke gemeinnützige GmbH

Klinische Psychologie

Frau Santl-Kramer; Ltg. Klin. Psychologie

Frau Monika Santl-Kramer Leitung Klinische Psychologie

Die Abteilung Klinische Psychologie wird von Frau Monika Santl-Kramer, einer Psychologischen Psychotherapeutin geleitet. Im Mittelpunkt steht die ressourcenorientierte, stützende Psychotherapie. Diese Maßnahmen helfen bei der Bewältigung einer körperlichen Erkrankung und ihrer psychosozialen Folgen.

In der Regel ist bei chronischen körperlichen Erkrankungen, wie z.B. der Multiplen Sklerose, auch das seelische Befinden mit betroffen. Viele Patienten berichten über Niedergeschlagenheit, Traurigkeit und Ängste. Dadurch wird die Lebensqualität entscheidend beeinträchtigt. Die klinische Psychologie zeigt Wege auf, seelische Möglichkeiten und Kräfte zur Bewältigung dieser Probleme zu mobilisieren.

Dies gilt vor allem für:

  • Den Umgang mit Diagnose, Verschlechterung, Schmerzen und Unvorhersehbarkeit eines Krankheitsverlaufes
  • Den Umgang mit Unverständnis von Angehörigen oder deren Betroffenheit und Hilflosigkeit bei nicht heilbaren neurologischen Erkrankungen, wie die Multiple Sklerose.
  • Den Umgang mit Alltagsbeeinträchtigungen durch körperliche Einschränkungen und reduzierter Belastbarkeit
  • Den Umgang mit sozialen Folgen wie Verlust von Arbeitsplatz, Einkommen und sozialem Status.

Manchmal bedeutet es auch, von bisherigen Lebensvorstellungen und Zielen Abschied zu nehmen und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Diagnose „MS“ bedeutet für viele, sich mit dem eigenen Selbstbild auseinander zu setzen und  das Leben in beruflicher und privater Hinsicht umzugestalten. In der Klinischen Psychologie unterstützen wir Sie bei der Bewältigung krankheitsbedingter seelischer Probleme und psychosozialer Folgen. Grundlage hierfür ist die Stabilisierung der psychischen Verfassung und die Stärkung der eigenen Ressourcen. Dabei wird darauf Wert gelegt, den Patienten in seinem eigenen persönlichen Weg bei der Problembewältigung zu begleiten und dabei seine biographische Geschichte und sein Lebenskonzept zu berücksichtigen.

Dies sind die Angebote der Abteilung „Klinische Psychologie“:

  • Psychotherapeutische Einzelgespräche mit folgenden Schwerpunkten:
  • Stärkung des Selbstwerterlebens und der Selbstfürsorge
  • Krisenintervention
  • Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung
  • Beratung zur besseren Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags
  • Hilfe bei Beziehungsproblemen und Schwierigkeiten im sozialen Umfeld
  • Unterstützung bei der Angst-, Depressions- und Schmerzbewältigung
  • Stressmanagement
  • Sexualberatung
  • Information über Psychotherapie
  • Paar- und Familienberatung
  • Angehörigenberatung
  • Krankheitsbewältigungsgruppe
  • Anwendung imaginativer Verfahren
  • Vermittlung von Entspannungsverfahren im Einzel- und Gruppensetting
  • Patientenschulung (S-MS) zusammen mit anderen Klinikmitarbeitern

Die Gespräche finden im Zimmer 4 im II. Stock des Neubaus statt. Dieser befindet sich oberhalb der KG-Räume (vom Aufzug aus links und dann durch den Glasgang). Die Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag vormittags und Freitag ganztägig.