Behandlungszentrum Kempfenhausen für Multiple Sklerose Kranke gemeinnützige GmbH
MSK – Palliativmedizin / Überwachung

 

Auf der Schwerpunktstation „Palliativmedizinische Versorgung“ steht die Symptomkontrolle und die  Bedürfnisse von MS-Betroffenen mit hoher Behinderung in einem interdisziplinären Team mit zum Teil spezieller Ausbildung in Palliativmedizin im Zentrum ihres Handelns. Palliativmedizin steht für eine aktive, ganzheitliche Behandlung zur Symptomkontrolle und psychosozialen Stabilisierung. Unter Einbeziehung der Angehörigen soll die Lebensqualität für die weitere häusliche oder pflegerische Versorgung verbessert werden. Mit einer ganzheitlichen Angehensweise werden z.B. durch die MS entstandene Symptome, wie Spastik und Kontrakturen, Dekubitus, Schmerzen oder Komplikationen, wie aufsteigende Blaseninfektionen therapiert. Auf immunologische Aspekte zielende Behandlungen, wie Chemotherapien oder intervalläre Kortisonpulstherapien stehen nicht mehr im Vordergrund.
Weitere Informationen, unter anderem zum ehrenamtlichen Dienst, finden Sie auf unseren nachfolgenden flyern (zum Öffnen bitte anklicken):
 PMD  Ehrenamt
 dr basedow
Frau Dr. med. Birgit Basedow-Rajwich
Fachärztin für Neurologie
Leitung palliativmedizinscher Dienst

 

Im Überwachungsbereich werden insbesondere Immunadsorptionen mit unserem Kooperationspartner, MVZ Kempten, durchgeführt. Diese Art der “Blutwäsche” ist hilfreich bei Patienten mit einem akuten Schub, die sich jedoch auf Kortison nicht bessern.